Insolaxy GmbH AGB

ALLGEMEINER GELTUNGSBEREICH

Für sämtliche Geschäftsbeziehung zwischen dem Besteller und der Insolaxy GmbH gelten ausschließlich die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (in weiterer Folge „AGB“), es sei denn die Insolaxy GmbH stimmt der Geltung abweichender, entgegenstehender und/oder ergänzender Geschäftsbedingungen ausdrücklich und schriftlich zu.

Mit dem Absenden der Bestellung erkennt der Besteller die vorvertraglichen Informationen für Verbraucher sowie diese AGB ausdrücklich an.

ANGEBOT UND VERTRAGSABSCHLUSS

Die in der Insolaxy App ausgestellten Produkte stellen noch kein Angebot dar. Der Besteller vermisst durch sein Mobiltelefon, Tablett oder ähnliches seinen Fuß und gibt im letzten Schritt des Bestellprozesses ein verbindliches Kaufangebot für Schuheinlagen ab. In diesem Zusammenhang ist ausdrücklich festzuhalten, dass es sich hierbei nicht um orthopädische Schuheinlagen handelt. Erst die elektronisch abgegebene Bestellung stellt ein rechtlich verbindliches Angebot dar. Der Zugang von Bestellungen wird unverzüglich, d.h. regelmäßig am selben Arbeitstag, auf elektronischem Wege und automatisiert bestätigt (Bestellbestätigung). Diese Bestellbestätigung stellt keine Vertragsannahme dar.
Ein Vertrag kommt erst durch Zusendung einer gesonderten Auftragsbestätigung oder durch Lieferung der Ware zustande.

PREISE

Es gelten ausschließlich die in der Insolaxy App enthaltenen Preise. Preisangaben sind freibleibend, verstehen sich in EUR und exklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer (somit Nettopreise). Die angegebenen Preise beinhalten keine Kosten für den Versand. Der Versand erfolgt auf Kosten des Bestellers. Es werden für den Versand die tatsächlich aufgewendeten Kosten samt einem angemessenen Regiekostenaufschlag, mindestens jedoch die am Auslieferungstag geltenden oder üblichen Fracht- und Fuhrlöhne der gewählten Versandart, in Rechnung gestellt. Die Lieferung erfolgt über Lieferdienste nach Wahl der Insolaxy GmbH.

Die Bearbeitung eines Auftrages beginnt, sobald der Gesamtbetrag der Bestellung vollständig auf dem Konto der Insolaxy GmbH gutgeschrieben wurde.

ZAHLUNGSBEDINGUNGEN UND KOMPENSATIONSVERBOT

Die Zahlung hat per Vorauszahlung (Sofortüberweisung), per Kreditkarte oder PayPal zu erfolgen. Der Bestellwert (inkl. möglicher Versandkosten) wird direkt abgebucht. Überweisungen gelten erst mit Eingang des Betrages auf das Konto der Insolaxy GmbH als Zahlung.

Alle mit der Zahlung verbundenen Nebenkosten gehen zu Lasten des Bestellers.

Bei Zahlungsverzug werden Verzugszinsen in der Höhe von 4% berechnet. Der Besteller verpflichtet sich für den Fall des Zahlungsverzuges, die der Insolaxy GmbH entstandenen Mahn- und Inkassospesen einschließlich außergerichtlicher Anwaltskosten und Spesen von Gläubigerschutzverbänden zu ersetzen.

Bei Verzug des Bestellers mit einer (Teil-)Zahlung ist die Insolaxy GmbH berechtigt, offene, aber noch nicht fällige Rechnungsbeträge sofort fällig zu stellen und/oder Vorauszahlung oder Sicherheitsleistung für künftige Lieferungen und Leistungen zu verlangen. Bei Nichteinhaltung des vereinbarten Zahlungsziels werden bereits gewährte Rabatte oder Nachlässe nachverrechnet.
Gegen Ansprüche der Insolaxy GmbH ist eine Aufrechnung von bestrittenen und nicht rechtskräftig festgestellten Gegenforderungen des Bestellers, welcher Art auch immer, ausdrücklich ausgeschlossen.
Offensichtliche Rechenfehler und Irrtümer können auch nach Abwicklung des Geschäftes noch richtiggestellt werden.

LIEFERTERMIN UND LIEFERFRIST, GEFAHRENÜBERGANG

Lieferfristen bzw. –termine werden nach bestem Ermessen bekanntgegeben, sind aber stets unverbindlich, es sei denn, es wird die Verbindlichkeit schriftlich zugesichert.
Sofern nicht in der Auftragsbestätigung anders angegeben, wird die Ware üblicherweise innerhalb von zehn Wochen nach Zahlungseingang versandt. Die Insolaxy GmbH ist berechtigt, die ausdrücklich schriftlich zugesicherten Termine und Lieferfristen bis zu zwei Wochen zu überschreiten.
Die Insolaxy GmbH ist berechtigt Teillieferungen vorzunehmen.

Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung sowie des Diebstahls der Waren geht bei m Versendungskauf mit der Ablieferung der Ware an den Besteller oder einen von diesem bestimmten, vom Beförderer verschiedenen Dritten auf den Besteller über. Die Gefahr des zufälligen Untergangs, der Verschlechterung sowie des Diebstahls geht jedenfalls spätestens dann auf den Besteller über, wenn dieser mit der Annahme in Verzug gerät. Dies gilt auch bei Teillieferungen.
Bei Eintritt unvorhergesehener Hindernisse, die außerhalb der Sphäre der Insolaxy GmbH und/oder des Vorlieferanten liegen, wie z.B. höhere Gewalt, Pandemie, Streik, Aussperrung, Ausbleiben oder verspäteter Eingang wesentlicher Rohstoffe, Materialien oder Teile, Verzögerung bei der Erzeugung, Betriebsstörrungen, Transportschwierigkeiten oder andere unverschuldete Verzögerungen entbinden die Insolaxy GmbH von der Einhaltung der vereinbarten Lieferfrist bzw. berechtigen die Insolaxy GmbH wenn es die Umstände erfordern, von der Lieferverpflichtung zurückzutreten, ohne dass der Besteller Anspruch auf Entschädigung hat.

Die Lieferungen erfolgen – sofern nichts Abweichendes vereinbart wurde – ausschließlich in Österreich und Deutschland.

ANNAHMEVERZUG

Bei Annahmeverzug oder Zahlungsverzug des Bestellers ist die Insolaxy GmbH von allen weiteren Leistungs- und Lieferungsverpflichtungen entbunden und berechtigt, noch ausstehende Lieferungen oder Leistungen zurückzuhalten. Bei Annahmeverzug ist die Insolaxy GmbH nach erfolgloser Nachfristsetzung berechtigt, die Ware auf Kosten und Gefahr des Bestellers entweder bei sich oder bei einem dazu befugten Dritten einzulagern. Gleichzeitig ist die Insolaxy GmbH berechtigt, entweder auf Vertragserfüllung zu bestehen oder nach Setzung einer angemessenen, mindestens 2 Wochen umfassenden Nachfrist, vom Vertrag zurückzutreten.

ERFÜLLUNGSORT

Mangels abweichender Vereinbarung wird als Erfüllungsort für alle Leistungen zwischen der Insolaxy GmbH und dem Besteller der Firmensitz der Insolaxy GmbH vereinbart.

RÜCKTRITTSRECHT

Festzuhalten ist, dass der Besteller – selbst wenn es sich um einen Verbraucher im Sinne des Konsumentenschutzgesetzes (KSchG) handelt – kein Rücktrittsrecht nach dem Fern- und Auswärtsgeschäfte-Gesetz (FAGG) hat, wenn die Ware nach den Maßen des Bestellers angefertigt wurde.

GEWÄHRLEISTUNG UND SCHADENERSATZ

Die Insolaxy GmbH übernimmt keine Haftung für Mängel oder Schäden, die durch zweckwidrige Verwendung, höhere Gewalt oder dergleichen hervorgerufen wurden. Der Besteller ist verpflichtet, die Lieferung/Leistung sofort auf Mängel zu überprüfen.
Festzuhalten ist, dass die Produkte der Insolaxy GmbH ausschließlich nach jenen Maßen angefertigt werden, welche der Besteller anlässlich der Bestellung angibt. Die Insolaxy GmbH ist daher lediglich verpflichtet, das Produkt nach den angegebenen Maßen anzufertigen.
Handelsübliche und technisch unvermeidbare Abweichungen (zB in Qualität, Farbe, Größe und Design) der gelieferten Ware gegenüber Produktabbildungen bzw. -beschreibungen in der App stellen keinen Mangel dar und gelten vorweg als genehmigt.

Die Schuheinlagen werden auf Basis der vom Besteller getätigten Angaben angefertigt. Sollte die Schuheinlage – trotz richtiger Angaben in der App – zu groß geliefert werden, handelt es sich hierbei um keinen Mangel. Vielmehr ist der App eine Anleitung zu entnehmen, mit welcher die Einlage passend zugeschnitten werden kann.

Die Gewährleistungsfrist beträgt 2 Jahre ab Annahme (Lieferung/Leistung), soweit eine andere Frist nicht ausdrücklich vereinbart wurde.
§ 933b ABGB findet keine Anwendung und wird ausdrücklich ausgeschlossen.
Die Insolaxy GmbH ist im Falle der Gewährleistung berechtigt, die Art der Gewährleistung (Verbesserung, Austausch, Preisminderung oder Wandlung) selbst zu bestimmen.
Soweit dies nicht gegen zwingendes Recht verstößt und soweit in diesen Bedingungen nichts anderes geregelt ist, haftet die Insolaxy GmbH nur für den Ersatz von Schäden, die grob fahrlässig oder vorsätzlich verursacht wurden. Die Haftung für leichte Fahrlässigkeit wird ausgeschlossen. Für mittelbare Schäden, entgangenen Gewinn, Zinsverluste, unterbliebene Einsparungen, Folge- und Vermögensschäden und Schäden aus Ansprüchen Dritter haftet die Insolaxy GmbH nicht. Bei grober Fahrlässigkeit ist die Haftung der Höhe nach mit dem Wert der Warenlieferung beschränkt.

GERICHTSSTAND UND RECHTSWAHL

Als Gerichtsstand gilt ausschließlich das sachlich für 9431 St. Stefan zuständige österreichische Gericht als vereinbart.
Es ist ausschließlich österreichisches Recht unter Ausschluss der Verweisungsnormen des internationalen Privatrechts und des UN-Kaufrechts anwendbar.

SALVATORISCHE KLAUSEL

Für den Fall, dass einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam oder undurchführbar sein sollten oder aber unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen dieser AGB unberührt. An Stelle der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmungen sollen diejenigen Regelungen treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung am nächsten kommen, die die Vertragsparteien mit den unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmungen verfolgt haben.

DATENSCHUTZ

Die Bestimmungen zum Datenschutz sind auf https://www.insolaxy.app/datenschutz gesondert geregelt und einsehbar.

Firmenbuchnummer: FN 541865 k
Firmenbuchgericht: LG Klagenfurt
UID Nummer: ATU75991223

Nutzungsbedingungen App

Diese Nutzungsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis des Nutzers zu
Insolaxy GmbH

FN 541865k
Alte Straße 2
9431 St. Stefan
E-Mail: buero@insolaxy.app
UID Nummer: ATU75991223

1. Nutzung der App

Die Insolaxy GmbH bietet die Möglichkeit, über den „Apple App Store“ sowie den „Google Play Store“ eine App auf ein mobiles Endgerät herunterzuladen und zu installieren, mit welcher die Maße eines Fußes gescannt werden kann und in weiterer Folge zahlungspflichtig Schuheinlagen bestellt werden können. Festzuhalten ist, dass es sich hierbei nicht um orthopädische Schuheinlagen handelt.
Die App steht zum kostenlosen Download zur Verfügung. Im Zusammenhang mit der Nutzung der App können Kosten des Netzbetreibers (Datentransfer) anfallen, die vom Nutzer selbst zu tragen sind. Die Bestellung von Produkten über die App ist kostenpflichtig
Die Nutzung der App setzt eine erfolgreiche Installation auf dem mobilen Endgerät sowie die Akzeptanz der Nutzungsbedingungen voraus.

Die Insolaxy GmbH räumt dem Nutzer das einfache, nicht übertragbare und nicht unterlizenzierbare, zeitlich auf die Laufzeit des Nutzungsverhältnisses begrenzte Recht ein, die App in der jeweils aktuellen Fassung samt Updates und anderen Bestandteilen in Übereinstimmung mit den vorliegenden Nutzungsbedingungen zu verwenden.

Der Nutzer darf die App nicht verändern, kopieren, zerlegen, neu zusammensetzen, veröffentlichen, nachbauen oder vervielfältigen. Es ist dem Nutzer lediglich gestattet, die App für seine eigenen Zwecke (ausgeschlossen sind kommerzielle oder gewerbliche Zwecke) zu nutzen. Dritte sind von dieser Nutzung ausgeschlossen.

2. Entfall des Rücktrittsrechts gemäß § 18 FAGG

Durch Installation der App auf dem mobilen Endgerät des Nutzers ist die App nach Akzeptanz der Nutzungsbedingungen nutzungsbereit. Wird mit der Ausführung einer Dienstleistung auf Verlangen des Nutzers vor Ablauf der 14-tägigen Rücktrittsfrist des § 11 FAGG begonnen, entfällt das Rücktrittsrecht nach rechtlicher Belehrung über diese Folgen der vorzeitigen Ausführung.

Der Nutzer nimmt hiermit zur Kenntnis und stimmt ausdrücklich zu, dass mit der erstmaligen Nutzung der App die Leistungsausführung der Insolaxy GmbH vor Ablauf der Rücktrittsfrist des § 11 FAGG erfolgt und damit der Verlust des Rücktrittsrechtes gemäß § 18 FAGG verbunden ist.

3. Gewährleistung / Haftung

Die Insolaxy GmbH leistet keine Gewähr für die Fehler, Störungen oder Schäden, die auf unsachgemäße Bedienung zurückzuführen sind. Die Insolaxy GmbH leistet keine Gewähr für eine ständige Verfügbarkeit seiner Services. Ausfallzeiten durch Wartungen, Software-Updates und aufgrund von Umständen – wie etwa technischer Probleme Dritter, höherer Gewalt etc.) die nicht im Einflussbereich der Insolaxy GmbH liegen und davon von ihr auch nicht zu vertreten sind, können nicht ausgeschlossen werden. Der Nutzer erklärt, für Ausfälle keine Schadenersatz- und/oder Gewährleistungsansprüche geltend zu machen.

Die Insolaxy GmbH leistet keine Gewähr dafür, dass die App den Erwartungen des Nutzers entspricht.
Die Haftung für Schäden, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung zur Verfügung gestellter Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter oder unvollständiger Informationen verursacht wurden, ist ausgeschlossen, sofern kein vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten der Insolaxy GmbH vorliegt.

Die Haftung der Insolaxy GmbH ist für Folgeschäden, entgegangenen Gewinn, Datenverlust und Vermögensschäden ausdrücklich ausgeschlossen.

4. Links

Die App kann Links zu Websites Dritter oder anderen Apps enthalten. Diese unterliegen nicht der Kontrolle und Verantwortung der Insolaxy GmbH. Die Insolaxy GmbH übernimmt keine Haftung für verlinkte Inhalte und externe Angebote.

5. Dauer und Beendigung

Das Vertragsverhältnis wird auf unbestimmte Dauer geschlossen.
Sowohl der Nutzer als auch die Insolaxy GmbH haben das Recht das Vertragsverhältnis jederzeit ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist zu kündigen. Die Insolaxy GmbH ist überdies berechtigt, das Vertragsverhältnis aus wichtigem Grund mit sofortiger Wirkung aufzulösen. Als wichtiger Grund gilt insbesondere ein Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen.

6. Datenschutz

Die Bestimmungen zum Datenschutz sind auf https://www.xxx.at/datenschutzerklaerung gesondert geregelt und einsehbar.

7. Änderungen der Nutzungsbedingungen

Die Insolaxy GmbH ist berechtigt, die Nutzungsbedingungen anzupassen und zu ändern.

8. Schlussbestimmungen

Änderungen der E-Mail-Adresse hat der Nutzer der Insolaxy GmbH unverzüglich bekanntzugeben.
Sämtliche im Zusammenhang mit der Nutzung der App entstehenden Rechtsstreitigkeiten unterliegen ausschließlich österreichischem materiellen Recht mit Ausnahme der Verweisungsnormen des internationalen Privatrechtes. Als Gerichtsstand für alle sich mittelbar oder unmittelbar aus der Nutzung der App ergebendenn Streitigkeiten wird das für 9431 St. Stefan örtlich und sachlich zuständige österreichische Gericht vereinbart.

Sollten Bestimmungen dieses Vertrages rechtsunwirksam, ungültig und/oder nichtig sein oder im Laufe ihrer Dauer werden, so berührt dies die Rechtswirksamkeit und die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Die Vertragspartner verpflichten sich in diesem Fall, die rechtsunwirksame, ungültige und/oder nichtige (rechtsunwirksam, ungültige und/oder nichtig geworden) Bestimmung durch eine solche zu ersetzen, die rechtswirksam und gültig ist und in ihrer wirtschaftlichen Auswirkung der ersetzten Bestimmung – soweit als möglich und rechtlich zulässig – entspricht.

Vorvertragliche Informationspflicht gemäß § 4 FAGG iVm § 7 FAGG

FN 541865k
Alte Straße 2
9431 St. Stefan
E-Mail: buero@insolaxy.app
UID Nummer: ATU75991223

1. Wesentliche Eigenschaften der Ware

Die Insolaxy GmbH bietet die Möglichkeit, über den „Apple App Store“ sowie den „Google Play Store“ eine App auf ein mobiles Endgerät herunterzuladen und zu installieren, mit welcher die Maße eines Fußes gescannt und in weiterer Folge zahlungspflichtig Schuheinlagen bestellt werden können. Festzuhalten ist, dass es sich hierbei nicht um orthopädische Schuheinlagen handelt.

2. Preise

Die App steht zum kostenlosen Download zur Verfügung. Im Zusammenhang mit der Nutzung der App können Kosten des Netzbetreibers (Datentransfer), die vom Kunden selbst zu tragen sind.
Die Preise für den Erwerb der Schuheinlagen sind in der App bei den einzelnen Artikeln angeführt. Alle von der Insolaxy GmbH genannten Preise sind – sofern nichts anderes ausdrücklich vermerkt – exklusive Umsatzsteuer zu verstehen. Die Verkaufspreise der Insolaxy GmbH beinhalten keine Kosten für den Versand. Der Versand erfolgt auf Kosten des Bestellers. Es werden für den Versand die tatsächlich aufgewendeten Kosten samt einem angemessenen Regiekostenaufschlag, mindestens jedoch die am Auslieferungstag geltenden oder üblichen Fracht- und Fuhrlöhne der gewählten Versandart, in Rechnung gestellt.

3. Zahlungsbedingungen

Die Zahlung hat per Vorauszahlung (Sofortüberweisung), per Kreditkarte oder PayPal zu erfolgen Bei Zahlungsverzug des Bestellers ist die Insolaxy GmbH berechtigt 4 % Verzugszinsen sowie Zinseszinsen zu verlangen.

4. Liefer- und Leistungsbedingungen

Sofern nicht in der Auftragsbestätigung anders angegeben, wird die Ware innerhalb von zehn Wochen nach Zahlungseingang zugestellt. Die Insolaxy GmbH ist berechtigt, die vereinbarten Termine und Lieferfristen bis zu zwei Wochen zu überschreiten. Erst nach Ablauf dieser Frist ist der Besteller berechtigt, nach Setzung einer angemessenen Nachfrist vom Vertrag zurückzutreten.

5. Gewährleistung

Bei Lieferung einer mangelhaften Leistung durch die Insolaxy GmbH hat der Besteller das Recht, Gewährleistungsansprüche im Rahmen der gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen geltend zu machen.

6. Annahmeverzug

Bei Annahmeverzug oder Zahlungsverzug des Bestellers ist die Insolaxy GmbH von allen weiteren Leistungs- und Lieferungsverpflichtungen entbunden und berechtigt, noch ausstehende Lieferungen oder Leistungen zurückzuhalten. Bei Annahmeverzug ist die Insolaxy GmbH nach erfolgloser Nachfristsetzung berechtigt, die Ware auf Kosten und Gefahr des Bestellers entweder bei sich oder bei einem dazu befugten Dritten einzulagern. Gleichzeitig ist die Insolaxy GmbH berechtigt, entweder auf Vertragserfüllung zu bestehen oder nach Setzung einer angemessenen, mindestens 2 Wochen umfassenden Nachfrist, vom Vertrag zurückzutreten und die Ware anderweitig zu verwerten.

7. Rücktrittsrecht nach dem FAGG

a) Wird mit der Ausführung einer Dienstleistung auf Verlangen des Kunden vor Ablauf der 14-tägigen Rücktrittsfrist des § 11 FAGG begonnen, entfällt das Rücktrittsrecht nach rechtlicher Belehrung über diese Folgen der vorzeitigen Ausführung.

Der Kunde nimmt hiermit zur Kenntnis und stimmt ausdrücklich zu, dass mit der erstmaligen Nutzung der App die Leistungsausführung der Insolaxy GmbH vor Ablauf der Rücktrittsfrist des § 11 FAGG erfolgt und damit der Verlust des Rücktrittsrechtes gemäß § 18 FAGG verbunden ist.

b) Hinsichtlich der Bestellung von Waren nach Installation der App ist festzuhalten, dass der Besteller – selbst wenn es sich um einen Verbraucher im Sinne des Konsumentenschutzgesetzes (KSchG) handelt – kein Rücktrittsrecht nach dem Fern- und Auswärtsgeschäfte-Gesetz (FAGG) hat, wenn die Ware, nach den Maßen des Bestellers angefertigt wurden.

Der Kunde, der Verbraucher im Sinne des Konsumentenschutzgesetzes (KSchG) ist, kann von einem außerhalb der Geschäftsräume des Unternehmers geschlossenen Vertrag oder von einem Fernabsatzvertrag – so keine gesetzliche Ausnahmeregelug greift – innerhalb von vierzehn Werktagen zurücktreten. Die Rücktrittsfrist beträgt vierzehn Kalendertage. Sie beginnt bei Verträgen über die Lieferung von Waren mit dem Tag, an dem der Verbraucher (Besteller) oder ein von ihm benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen hat. Im Falle eines Vertrages über mehrere Waren, die in einer einheitlichen Bestellung bestellt und getrennt geliefert werden, ab dem Tag, an dem der Verbraucher (Besteller) oder ein von ihm benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen hat. Es genügt, wenn der Besteller die Rücktrittserklärung innerhalb der Frist abgesendet hat.

Die Rücktrittserklärung kann mittels Muster-Widerrufsformular, abrufbar hier, erfolgen.

Das Rücktrittsrecht besteht nicht bei Waren, die nach Kundenspezifikationen angefertigt werden, die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind, die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum überschritten wurde (§ 18 Abs 1 FAGG).

Tritt der Besteller berechtigterweise vom Vertrag zurück, so hat Zug um Zug

  • die Insolaxy GmbH die vom Besteller geleisteten Zahlungen einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sie daraus ergeben, dass der Besteller eine andere Art der Lieferung als die von Insolaxy GmbH angebotenen, günstigste Standardlieferung gewählt hat) zu erstatten und dem Besteller auf den aufgrund der Bestellung notwendig und nützlichen Aufwand zu ersetzen sowie
  • der Besteller die empfangene Ware zurückzustellen und der Insolaxy GmbH ein angemessenes Entgelt für die Benützung, einschließlich einer Entschädigung eine damit verbundene Minderung des gemeinen Wertes der Ware zu zahlen.

Der Besteller hat die unmittelbaren Kosten der Rücksendung selbst zu tragen.

8. Schlussbestimmungen

Die in diesem Informationsblatt enthaltenen Angaben sind integrierter Bestandteil des Vertragsverhältnisses über den Kauf von Waren über die App der Insolaxy GmbH. Änderungen sind nur wirksam, wenn sie von den Vertragsparteien ausdrücklich vereinbart wurden.